Nos cookies

Les cookies sont des petits fichiers qui se rappellent de ce que vous faites sur votre ordinateur, que ce soit votre mot de passe, ou les paramètres pour votre prochaine visite sur Internet, ou bien le suivi des pages que vous regardez.

Les cookies stockent les informations sur votre ordinateur, afin d’améliorer notre site internet. Vous pouvez supprimer et bloquer tous les cookies de ce site mais des parties du site ne fonctionneront pas.

Voir les cookies que nous utilisons.

Liste des cookies et leurs utilisations

Refuser nos cookies

Les cookies stockent les informations sur votre ordinateur, pour améliorer notre site internet. Vous pouvez supprimer et bloquer tous les cookies de ce site mais des parties du site ne fonctionneront pas.

Les cookies ci-dessous ne sont pas contrôlés par notre site internet :
-AddThis
-Site Catalyst
-Marketo
S’ils ont été précédemment téléchargés, les cookies resteront sur votre ordinateur, mais leur utilisation par notre site internet sera inactivée.
Merci de supprimer manuellement ces cookies de votre navigateur.

Etes-vous sûr ?

Neuigkeiten

01-05-2018

Halyard Health, Inc. schließt Veräußerung seines Geschäftsbereichs S&IP ab

ALPHARETTA, Ga.,USA01. Mai, 2018 /PRNewswire/ -- Halyard Health, Inc. (NYSE: HYH) gab heute den Abschluss der bereits angekündigten Veräußerung seines Geschäftsbereichs S&IP (Chirurgische Lösungen & Infektionsprävention) an Owens and Minor, Inc. (NYSE: OMI) für 710 Millionen USD bekannt. Halyard beabsichtigt, mit den etwa 600 Millionen USD Nettoeinnahmen aus dieser Veräußerung sein laufendes Term Loan B Darlehen zu tilgen und interne Investitionen sowie Fusionen & Übernahmen zu finanzieren.

„Die Veräußerung des Bereichs S&IP macht uns zu einem fokussierten, reinen Medizintechnikanbieter mit einem klaren Drehbuch für solides Umsatz- und Ergebniswachstum“, so Joe Woody, CEO von Halyard. „Mit der zusätzlichen Kapitalkraft finanzieren wir unseren dualen Wachstumskurs mit den Schwerpunkten Produktinnovation und strategische Fusionen & Übernahmen, stets basierend auf unserem Streben nach exzellenten Leistungen.”

Über Halyard Health
Halyard Health (NYSE: HYH) ist ein Medizintechnikunternehmen, welches sich auf die Bereitstellung klinisch überlegener, bahnbrechender medizintechnischer Lösungen konzentriert mit dem Ziel, die Lebensqualität von Patienten zu verbessern. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Alpharetta, Georgia, USA, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lösungen für einige der heute wichtigsten Notwendigkeiten im Gesundheitswesen anzubieten, wie die verringerte Verabreichung von Opioiden, bei gleichzeitiger Förderung der postoperativen Genesung. Halyard entwickelt, fertigt und vermarktet seine anerkannten Marken in mehr als 90 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.halyardhealth.de.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Einige Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten oder begründen sich auf „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den aktuellen Management-Plänen und -Erwartungen und unterliegen verschiedenen Risiken und Unsicherheiten, welche dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den genannten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Zu solchen zukunftsgerichteten Aussagen zählen alle Aussagen, die nicht ausschließlich auf Fakten der Vergangenheit oder Gegenwart beruhen. In der Regel sind sie unter anderem an Worten wie „können“, „werden“, „erwarten“, „anstreben“, „schätzen“, „voraussichtlich“, „vorhersagen“, „planen“, „fortsetzen“ oder ähnlichen Ausdrücken erkennbar. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Verschlechterung der wirtschaftlichen Bedingungen, welche die Nachfrage nach unseren Produkten beeinflussen könnte, allgemeiner Preisdruck, einschließlich Kostendämpfungsmaßnahmen, welche den Preis oder die Nachfrage nach unseren Produkten negativ beeinflussen könnten; die Umsetzung der Veräußerung des Bereichs S&IP; Änderungen auf den Devisenmärkten; Legislativ- und Regulierungsmaßnahmen; unvorhergesehene Probleme, die im Zusammenhang mit klinischen Studien auftreten und die Zulassung neuer Produkte durch die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA beeinflussen; Änderungen in der Erstattungshöhe durch Drittparteien; deutliche Zunahme der Produkthaftungsansprüche; Auswirkungen von Untersuchungs- oder Gerichtsverfahren und Compliance-Risiken; Auswirkungen von Bundesgesetzen zur US-Gesundheitsreform; Änderungen auf den Finanzmärkten; sowie Änderungen im Wettbewerbsumfeld. Weitere Informationen zu diesen und anderen möglichen Einflussfaktoren auf zukünftige Ergebnisse sind in unseren bei der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (U.S. Securities and Exchange Commission) eingereichten Unterlagen beschrieben, darunter auch das jüngste Formular 10-K und die Quartalsberichte auf Formular 10-Q.