Neuigkeiten

20-07-2016

Halyard Health gibt Erklärung zur Aufrechterhaltung der Sterilität von Sterilverpackungssystemen heraus

Halyard Health hat eine “Konsenserklärung zur Aufrechterhaltung der Sterilität steriler Verpackungssysteme in der Krankenhausumgebung” herausgegeben. Die Konsenserklärung stammt von sechs Autoren mit Leitungsfunktionen in der zentralen Sterilgutversorgung und der Infektionsprävention, die vergangenen April in San Antonio, Texas, an einer Diskussionsrunde über die Schlussfolgerungen einer kürzlich durchgeführten Studie teilnahmen, welche die Leistungsfähigkeit von Sterilisationsvliesen im Vergleich zu Sterilisationscontainern untersuchte.

Die Erklärung legt die Sichtweisen der Teilnehmer zu der im Dezember 2015 im American Journal of Infection Control (AJIC) veröffentlichten Studie zur Aufrechterhaltung der Sterilität von Sterilisationsverpackungssystemen dar. Die Studie mit dem Titel “Sterility maintenance study: Dynamic evaluation of sterilized rigid containers and wrapped instrument trays to prevent bacterial ingress” [Studie über die Aufrechterhaltung der Sterilität: dynamische Untersuchung sterilisierter Container und verpackter Instrumentensiebe hinsichtlich der Verhinderung des Eindringens von Bakterien] wurde von Applied Research Associates [Forschungslabor] durchgeführt und untersuchte die Fähigkeit von Sterilisationscontainern und verpackten Sterilisationssieben nach der Sterilisation, beim Transport und bei der Handhabung bis hin zum Gebrauch im OP, die Sterilität ihres Inhaltes aufrechtzuerhalten. Ergebnisse:

  • Unter den Testbedingungen versagte bei 87 Prozent (97 von 111) der gebrauchten und ungebrauchten Container die Barrierefunktion, so dass es zum Eindringen von Mikroorganismen kam, denen die Prüfeinheiten ausgesetzt wurden. Bei 72% der ungebrauchten Container wurde die Sterilität nicht gewahrt.
  • Bei den mit den Sterilisationsvliesen verpackten Einheiten war kein Eindringen von Bakterien festzustellen: bei 100 Prozent (161 von 161) der mit dem Sterilisationsvlies verpackten Einheiten blieb die Barriereleistung konstant, das Eindringen von Bakterien wurde verhindert und die Sterilität aufrechterhalten.

Aufgrund der Tragweite der Auswirkungen der Studienergebnisse auf medizinische Fachkräfte und Patienten erstellten die Diskussionsteilnehmer folgenden Handlungsaufruf für medizinische Fachkräfte, Berufsverbände, Normungsorganisationen und Akkreditierungsstellen, sowie Bundesaufsichtsbehörden:

  • Durchsetzung einer sachgerechten Instandhaltung und Handhabung steriler Verpackungssysteme
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern der Sterilisationsabteilung bzw. der zentralen Sterilgutversorgungsabteilung und den Mitarbeitern der Infektionsprävention, den Operateuren und anderen Fachkräften/Abteilungen im Krankenhaus hinsichtlich der besten Methoden der Instandhaltung und Handhabung steriler Verpackungssysteme
  • Verschärfung der Strenge der Protokolle und Richtlinien zu sterilen Verpackungssystemen
  • Erwirken eines Konsens zwischen Gesundheitsanbietern und Patientenschutzorganisationen

Zu den führenden Branchenvertretern, die an der Diskussionsrunde teilnahmen und zur Konsenserklärung beitrugen, gehörten unter anderem:

  • Rose Seavey, MBA, BS, RN, CNOR, CRCST, CSPDT; President und CEO der Seavey Healthcare Consulting, LLC
  • Mark Duro, CRCST, FCS; Manager, Central Services Center, New England Baptist Hospital; IAHCSMM Vorstandsmitglied
  • Dr. William Jarvis, MD, FAAP, FIDSA, FSSHEA; President und Mitbegründer von Jason und Jarvis Associates; zuvor in verschiedenen CDC-Führungspositionen
  • Sharon Greene-Golden, CRCST, FCS; Manager, Bon Secours Depaul Medical Center; früher IAHCSMM President
  • Peg Luebbert, MS, MT, CIC, CHSP, CBSPD; Infection Preventionist am Nebraska Orthopaedic Hospital; Inhaber und Berater bei Infection Interventions, Inc.
  • Harry Shaffer, MS, Sterilization Consulting Services LLC; Hauptautor der Studie zur Aufrechterhaltung der Sterilität

In der unter www.halyardhealth.co.uk/patientsafetyaufzurufenden Erklärung diskutieren Führungskräfte aus der Branche Reaktionen und Erkenntnisse zu den Ergebnissen der kürzlich vom Applied Research Associates Forschungslabor durchgeführten Studie. Die Diskussionsteilnehmer erörtern, inwiefern die Studie die Annahme in Frage stellt, dass Sterilisationscontainer davor schützen, dass nach der Sterilisation, d.h. während des Transports und bei der Handhabung, bis hin zur Bereitstellung im OP, Bakterien eindringen.