Neuigkeiten

11-04-2016

Halyard Health gibt Vereinbarung zur Übernahme von CORPAK MedSystems bekannt

ALPHARETTA, Ga., April 11, 2016 /PRNewswire/ --Halyard Health, Inc. gab heute die Vereinbarung über seinen Erwerb des Privatunternehmens CORPAK MedSystems (Corpak), mit Hauptsitz in Buffalo Grove, Illinois, USA, bekannt. Die Übernahme erfolgt als Bartransaktion in Höhe von 174 Millionen USD, finanziert durch eine Kombination aus dem laufenden Cash Flow und Halyards revolvierender Kreditfazilität und wird voraussichtlich im zweiten Quartal abgeschlossen. Corpak ist eine Portfoliogesellschaft von Linden Capital Partners und entwickelt, produziert und vermarktet ein breites Portfolio an qualitativ hochwertigen Markenprodukten für die enterale Ernährung.

Corpak hat langjährige Erfahrung in der innovativen Entwicklung enteraler Zugangslösungen zur Verbesserung von Patientenergebnissen, Sicherheit und Komfort. Das führende nasogastrale Sondenportfolio ergänzt die Halyard-Produkte für die enterale Ernährung und vervollständigt das Lösungsangebot für Patienten und Pflegende. Corpak erzielte im Bilanzjahr 2015 einen Gesamtumsatz von etwa 54 Millionen USD.

"Wir freuen uns, die innovativen Corpak-Produkte in unser marktführendes Produktportfolio für die enterale Ernährung aufzunehmen, um den Bedürfnissen von Ärzten und Patienten noch umfassender entsprechen zu können", so Robert Abernathy, Halyard Vorstandsvorsitzender und CEO. "Die Corpak-Produkte passen sehr gut in unser bestehendes Medizinproduktesegment, mit einem etwas höheren Umsatzwachstum und vergleichbaren Bruttomargen. Diese erste Firmenübernahme ist ein wichtiger Schritt zum Erreichen unseres strategischen Ziels, Halyard zu einem führenden Unternehmen für Medizinprodukte auszubauen und das Geschäftswachstum voranzutreiben."

Es wird davon ausgegangen, dass sich die Transaktion im Bilanzjahr 2016 mit etwa 0,05 USD auf den bereinigten verwässerten Gewinn pro Halyard-Aktie auswirkt, ohne Transaktions-, Integrations- und Abschreibungskosten auf immaterielle Vermögenswerte. Somit aktualisiert das Unternehmen seinen zuvor für das Jahr 2016 angegebenen Wert für das bereinigte, verwässerte Ergebnis pro Aktie von 1,50 auf 1,70 USD. Für 2017 wird durch die Transaktion eine weitere Wertzunahme um etwa 0,15 erwartet.

"Durch unseren Fokus auf Innovation, Teamwork und Unternehmenskultur und unsere strategische Neuorientierung, um zum 'Bevorzugten Partner in der enteralen Ernährung' zu werden, erzielte Corpak ein Wachstum, das über dem Marktdurchschnitt lag", sagte Frank McCaney, CEO von Corpak. "Wir sind davon überzeugt, dass Corpak gut aufgestellt ist für beständige Leistungen und langfristigen Erfolg mit Halyard, einem Unternehmen, das unser Geschäft versteht, unsere Ziele unterstützt und unseren Werten entspricht."

"Linden ist stolz darauf, dass Corpak nun zu Halyard gehört", sagte Brian Miller, ein Linden Managing Partner. "Während unserer siebenjährigen Inhaberschaft verfolgte Linden seinen Wertschöpfungsplan mit einer erweiterten Strategie, einem verstärkten Führungsteam, der Ausgliederung von Bereichen, die nicht zum Kerngeschäft gehören, mehreren Joint Ventures und Übernahmen, neuem Hauptsitz, direkter internationaler Expansion und intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit für neue Produkteinführungen."

Die Transaktion bedarf der kartellrechtlichen Freigabe im Rahmen des US-amerikanischen Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvements Act und anderer üblicher Abschlussbedingungen.

Bei dieser Transaktion übernahm Robert W. Baird & Co. die exklusive Finanzberatung und Alston & Bird LLP die externe Rechtsberatung von Halyard.

Bei Corpak waren für diese Transaktion Houlihan Lokey, Inc., mit der Finanzberatung und Kirkland & Ellis LLP mit der Rechtsberatung betraut.

Über Halyard Health  
Halyard Health, Inc. ist ein Medizintechnikunternehmen, das sich zum Wohle von Gesundheitsdienstleistern und Patienten besonders auf Maßnahmen zur Infektionsprävention, Schmerztherapie und beschleunigten Genesung konzentriert. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Alpharetta, Georgia, USA, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lösungen für einige der heute wichtigsten Notwendigkeiten im Gesundheitswesen anzubieten, wie der Vorbeugung nosokomialer Infektionen sowie der verringerten Verabreichung von Narkotika, und unterstützt dabei gleichzeitig eine beschleunigte Patientengenesung. Mit seinen verschiedenen Geschäftsbereichen - Chirurgische Lösungen und Infektionsprävention, sowie Medizinprodukte - entwickelt, produziert und vermarktet Halyard klinisch überlegene Lösungen, welche in mehr als 100 Ländern sowohl die medizinischen Ergebnisse als auch die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Einrichtungen verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter www.halyardhealth.de.

Über Linden Capital Partners  
Linden Capital Partners ist eine Privatkapitalgesellschaft mit Sitz in Chicago, die sich ausschließlich mit fremdfinanzierten Firmenübernahmen im Gesundheitssektor und im Bereich Biowissenschaften (Life-Sciences) befasst. Die Linden-Strategie basiert auf drei Elementen: (i) Spezialisierung auf die Bereiche Gesundheitswesen und Life Sciences, (ii) integriertes Knowhow in den Bereichen Private Equity und Betriebsabläufe, sowie (iii) strategische Beziehungen mit großen Unternehmen. Linden investiert in mittlere Marktplattformen in der Gesundheitsfürsorge in den Segmenten Medizinprodukte, Fachhandel, Arzneimittel und Dienstleistungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.lindenllc.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen  
Einige Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten oder begründen sich auf "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den aktuellen Management-Plänen und -Erwartungen und unterliegen verschiedenen Risiken und Unsicherheiten, welche dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den genannten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Zu solchen zukunftsgerichteten Aussagen zählen alle Aussagen, die nicht ausschließlich auf Fakten der Vergangenheit oder Gegenwart beruhen. In der Regel sind sie unter anderem an Worten wie "können", "werden", "erwarten", "anstreben", "schätzen", "voraussichtlich", "vorhersagen", "planen", "fortsetzen" oder ähnlichen Ausdrücken erkennbar. Zu solchen Aussagen zählen unter anderem der erwartete Wertzuwachs und andere finanzielle und betriebliche Auswirkungen der Übernahme von Corpak. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen vorhergesagten Ergebnissen abweichen, gehören unter anderem: Verschlechterung der wirtschaftlichen Bedingungen, welche die Nachfrage nach unseren Produkten beeinflussen könnte, allgemeiner Preisdruck, einschließlich Kostendämpfungsmaßnahmen, welche den Preis oder die Nachfrage nach unseren Produkten negativ beeinflussen könnten; Veränderungen auf den Devisenmärkten; Legislativ- und Regulierungsmaßnahmen; unvorhergesehene Probleme, die beispielsweise im Zusammenhang mit klinischen Studien auftreten und die Zulassung neuer Produkte durch die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA beeinflussen; Änderungen in der Erstattungshöhe durch Drittparteien; deutliche Zunahme der Produkthaftungsansprüche; Auswirkungen von Untersuchungs- oder Gerichtsverfahren und Compliance-Risiken; Auswirkungen von Bundesgesetzen zur US-Gesundheitsreform; Änderungen auf den Finanzmärkten; sowie Änderungen im Wettbewerbsumfeld. Zusätzliche Informationen zu diesen und anderen möglichen Einflussfaktoren auf zukünftige Ergebnisse sind in unseren bei der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (U.S. Securities and Exchange Commission) eingereichten Unterlagen beschrieben, darunter auch das jüngste Formular 10-K und die Quartalsberichte auf Formular 10-Q.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20141031/155877LOGO

Weitere Informationen erhalten Sie über den Investor: Dave Crawford, Halyard Health, Inc., 470-448-5177, Investor.Relations@HYH.com; Pressekontakt: Kristen Perry, MSLGROUP, 781-684-0770, Corp_hyh@mslgroup.com